Nicole, ungeimpfte Krankenschwester – ab 15. März 2022 arbeitslos

Mit der Impflicht für das Gesundheitswesen hat das Regime die „Rote Linie“ überschritten. Ich steige aus!

Mir sind die persönlichen Folgen bewußt: mit dann 54 Jahren bin ich zu jung für die Rente und zu alt für einen Neustart. Ich werde nach über 17 Jahren [1]Plus acht Jahre Eltern- und Kinderzeit in der Pflege nicht mehr arbeiten können. Ich habe den Pflegeberuf bewußt, nach zunächst anderer Tätigkeit (PTA), gewählt, weil ich Menschen in ihrer schweren Zeit und Situation zur Seite stehen möchte. Der Beruf, von dem alle wissen, daß er eigentlich unterbezahlt ist, ist einer der wichtigen Berufe, weil Menschen uns vertrauen und sich auf unsere fachliche und menschliche Kompetenz verlassen.

Die Vernichtung der beruflichen Existenz ist genau der Hebel, mit dem das Regime uns alle disziplinieren will.

Jeder muß jetzt selbst die Gewissensentscheidung treffen, ob er sich der Willkür des Regimes unterwirft oder standhaft bleibt mit allen Folgen.

Ich würde mir wünschen, daß viele meinem Beispiel folgen. Der Wahnsinn kann gestoppt werden, wenn wir nicht mehr mitmachen! Entscheide Dich jetzt!

Eure Nicole Falk[2]Zu dieser Seite hat mich Dr. med Markus Motschmann, mit seinem Facebook-Eintrag inspirirt.

-

-
1 Plus acht Jahre Eltern- und Kinderzeit
2 Zu dieser Seite hat mich Dr. med Markus Motschmann, mit seinem Facebook-Eintrag inspirirt.